Sendung vom 11.10.2020

Salute,

auch für diese Sendung haben wir für euch interessante Themen aufgearbeitet. Leider sieht es nicht besser wie letzten Monat aus: die Liebig in Berlin wurde geräumt, es gibt immer noch Sexismus und wir müssen mal wieder über die Polizei reden!

Aber keine Sorge! Es gibt wie immer auch gute Musik und verrückte Moderatoren, die sich nicht unterkriegen lassen!

 

Radio Ⓐ vom 10.05.2020 | Ein anarchistischer Blick auf den Mayday 2020 und einiges mehr

Wie immer am zweiten Sonntag eines jeden Monats heißt es wieder: Radio Ⓐ! Sperrt die Lauscher auf es geht gleich los…..

In pandemischen Zeiten wie der aktuellen Corona Krise ist ja vieles ein wenig Anders als gemeinhin gewohnt. So saßen wir auch nicht im Studio nahe dem Bierautomat wie gewohnt sonder übten uns in Homerecording, gut ist das einige sich entsprechend anarchisticher Ideen die letzten Jahre darum gekümmert haben, dass das Home nicht so einsam sondern eher kollektivistisch und gemeinschaftlich ist….

Wir werfen in dieser Sendung einen anarchistischen Blick auf die Phänome welche eine hohe Eskalationsstufe der Dauerkrise Kapitalismus so auslösen, betrachten den Mayday 2020, quatschen mit Freund*innen aus der Ferne und lassen natürlich auch musikalisch einiges aus den Boxen scheppern. Und nicht zu Vergessen: Wir feiern in der Sendung 75 Jahre 8. Mai – Wer nicht feiert hat verloren!

Macht euch bereit, noch ist Bier da.

Sendung vom 13.05.2018

Die FAU- Karlsruhe präsentiert euch unsere Live-Sendunng vom 13.05.2018 welche auf dem Querfunk 104,8 MHZ läuft.

Im monatlichen Wechsel könnt ihr dort eine zweistündige Sendung mit libertärem Fokus entweder von der Libertären Gruppe Karlsruhe oder der FAU – Karlsruhe hören.

Teil 1

Teil 2

Wir freuen uns über Feedback, Kritik und Anregungen und wünschen euch interessante und unterhaltsame Stunden mit dieser Sendung

https://www.fau-karlsruhe.org/

Live Sendung vom 09.06.2018

Moin Moin,

Wir präsentieren euch unsere Live-Sendunng vom 09.06.2018 welche auf dem Querfunk 104,8 MHZ läuft.

Im monatlichen Wechsel könnt ihr dort eine zweistündige Sendung mit libertärem Fokus entweder von der Libertären Gruppe Karlsruhe oder der FAU – Karlsruhe hören.

Dieses mal haben wir folgende Themen für euch:
* Das anarchistische Radio Netzwerk
* ein neues libertäres Zentrum in Kuba
* # besetzen

* der Karlsruher Wohnungsmarkt

und natürlich haben wir auch noch einige Termine für euch.

Wir freuen uns über Feedback, Kritik und Anregungen und wünschen euch interessante und unterhaltsame Stunden mit dieser Sendung

 

Gruppenradio der Wagenburg Karlsruhe

Am 08.06.2018 fand auf der Wagenburg Karlsruhe im Rahmen der 68 Ausstellung in Karlsruhe ein sommerliches Open-Air Kino statt bei dem der Film „ Das Gegenteil von Grau“ gezeigt wurde.
Die dazugehörige Radiosendung stellen wir euch hier zur Verfügung und wünschen euch viel Spaß damit.

Die Veranstaltung fand im Rahmen der Ausstellung „Bewegt euch! 1968 und die Folgen in Karlsruhe“ statt und ergänzt auf besondere Weise die Ausstellungsthemen „Freiräume“ und „Selbstorganisation“. Die seit 1995 in der Haid-und-Neu-Strasse befindliche Wagenburg ist ein wichtiger Teil der Ausstellung und zeigt auf ihre Art ein Resultat von Selbstorganisation und Kreativität. Zusätzlich erweitert die Wagenburg mit dem Film den Blick auf unterschiedliche soziale Projekte.
Nachdem Matthias Coers mit dem Film „Mietrebellen“ über den Widerstand gegen den Ausverkauf der Stadt in Berlin bundesweit bekannt wurde, werden in seinem neuen Film verschiedene selbstorganisierte Projekte im Ruhrgebiet vorgestellt. Aus der Ankündigung:
„Brachflächen, Leerstand, Anonymität, Stillstand nicht alle zwischen Dortmund und Duisburg wollen sich damit abfinden. Im Gegenteil. Immer mehr Menschen entdecken Möglichkeiten und greifen in den städtischen Alltag ein. Ein Wohnzimmer mitten auf der Straße, Nachbarschaft, Gemeinschaftsgärten. Stadtteilläden, Repair Cafés und Mieter*inneninitiativen entstehen in den Nischen der Städte unabhängig, selbstbestimmt und gemeinsam. Das Gegenteil von Grau zeigt unterschiedliche Gruppen, die praktische Utopien und Freiräume leben und für ein solidarisches und ökologisches Miteinander im urbanen Raum kämpfen.“